Startseite
  • Detailseite
Pressemitteilung
Marke

Wolfsburg, 25. April 2018

11mm goes WOB: Die Weltmeisterschaft der Fußball-Kurzfilme wird in Wolfsburg ausgetragen

  • 8 Filme aus 8 Teilnehmerländern der Fußball-Weltmeisterschaft 2018 konkurrieren am Freitag, 8. Juni, im Kulturzentrum Hallenbad um den Titel
  • Volkswagen initiiert und fördert den Wettbewerb als langjähriger Partner des 11mm Filmfestivals
  • Pierre Littbarski und Pablo Thiam in der Jury

Die Suche nach dem Weltmeister findet auch in Wolfsburg statt! Während ab Mitte Juni in Russland die beste Nationalmannschaft der Welt ausgespielt wird, kommt es vor dem Turnierbeginn zu einem ganz besonderen Wettbewerb: Am Freitag, den 8. Juni, wird im Wolfsburger Kulturzentrum Hallenbad die „1. Weltmeisterschaft der Fußball-Kurzfilme“ ausgetragen. Dabei treten acht Beiträge aus acht Ländern an, alle zwischen 3 und 20 Minuten lang, die sich inhaltlich in unterschiedlichster Hinsicht mit dem Phänomen Fußball kulturell und gesellschaftlich auseinandersetzen. Teilweise ernsthaft, mal lustig, mal fiktional oder dokumentarisch, aber immer unterhaltsam und faszinierend – frei nach dem Motto: Es gibt Geschichten, die schreibt nur der Fußball.

„11mm goes WOB“ heißt die Weltmeisterschaft und ist ein Ableger des internationalen Fußballfilmfestivals „11mm“, das seit 2004 in Berlin stattfindet und weltweit inzwischen unzählige Partnerfestivals initiiert hat. In jedem Jahr gibt es eine große Zahl an neuen Filmen auf den Leinwänden:
Die Wolfsburger Kinoveranstaltung startet um 19.30 Uhr (Einlass: 19.00 Uhr) sechs Tage vor dem ersten Spiel bei der WM in Russland. Der Eintritt von 6 Euro wird komplett an den gemeinnützigen Bildungsverein „Bildung für Kinder in Afghanistan e.V.“ gespendet - einem Projekt von Wolfsburgern mit Migrationshintergrund, die Kindern in Afghanistan den Schulbesuch und somit den Zugang zur Bildung ermöglichen. Die Karten gibt es ab sofort im Vorverkauf online und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Die “1. Weltmeisterschaft der Fußball-Kurzfilme“ ist eine Kooperation zwischen Volkswagen, dem VfL Wolfsburg, dem 11mm Filmfestival und dem Hallenbad. Gefördert wird die Veranstaltung vom Optiker Ehme de Riese und dem Geschäftsbereich Kultur der Stadt Wolfsburg.

Seit 2009 ist Volkswagen bei „11mm“ als Förderer und Mobilitätspartner engagiert und präsentiert unter anderem die „shortkicks“-Gala, dem großen Kurzfilmfestival zum Abschluss der Wettbewerbswoche in Berlin. Außerdem ist der VfL Wolfsburg regelmäßig in der Bundeshauptstadt mit Spielern als Jurymitgliedern oder Laudatoren vertreten, seit 2014 auch als Präsentatoren des Kinder- und Jugendprogramms „11 Minimeter“, das als Teil des Festivals regelmäßig viele hundert Schülerinnen und Schüler in die Kinosäle lockt.

Mittlerweile greifen die Organisatoren von „11mm goes WOB“ auf ein Repertoire von mehr als 300 Kurzfilmen aus der ganzen Welt zurück, die in den letzten 13 Jahren im Rahmen des Berliner Festivals liefen. Die acht Wettbewerber stammen aus den WM-Teilnehmerländern Frankreich, Mexiko, Brasilien, Deutschland, Spanien, Uruguay, Australien und England. Der thematische Fokus: Glücksgefühle, Liebe, Leidenschaft und Familienkonflikte.

Der Kurzfilm-Weltmeister wird per Juryentscheid ermittelt. Mit dabei sind Fußballer, Fans, Kulturschaffende und ein waschechter Weltmeister: Denn Pierre Littbarski, Chefscout des VfL Wolfsburg, wird als Fußball-Weltmeister von 1990 sein Votum abgeben. Das Jurorenteam wird durch Fußballfan sowie Kulturförderer Ehme de Riese, Optikermeister des Wolfsburger Brillengeschäfts „Ehme de Riese“, Frank Rauschenberg, Geschäftsführer Hallenbad – Kultur am Schachtweg, Chris Krüger, Filmregisseur des VfL-Dokumentationsfilms „20 – Der Stress lohnt sich“, Pablo Thiam, ehemaliger Spieler sowie jetziger Sportlicher Leiter der U23 und Integrationsbeauftragter des VfL Wolfsburg, Dr. Kerstin Loehr, Redaktionsleiterin Lokales der Wolfsburger Nachrichten, Andreas Pahlmann, Ressortleiter Sport der Wolfsburger Allgemeine Zeitung, sowie Gerd Voss, Leiter Volkswagen Sportkommunikation, komplettieren. Am Veranstaltungsabend wird die Wolfsburger Band Enemy Jack für Musik sorgen und der Braunschweiger Schauspieler Ronald Schober moderiert das Programm.

         

 

Ansprechpartner:

Volkswagen Kommunikation
Gerd Voss
Leiter Sportkommunikation
Tel: +49 5361 9-77074
gerd.voss@volkswagen.de

Verfügbare Materialien

Pressemitteilung
PDF (0.24 MB)
Merken Download

Mehr zum Thema

Warenkorb (0)
Ihr Warenkorb enthält keine Elemente.