Startseite
  • Detailseite
Pressemitteilung
Marke

Wolfsburg, 24. Oktober 2017

Personalisierung – individuelle Einstellungen auf Abruf: Arteon, T-Roc und Golf & Co. „erkennen" ihre Fahrer

  • Automatisch abrufbare Personalisierung wird für den T-Roc, Golf, Touran, Tiguan, Passat und Arteon angeboten
  • Alle personalisierten Einstellungen, die mehrere Fahrer nutzen können, werden lokal im Volkswagen gespeichert

Der neue T-Roc mit Personalisierungsfunktion. Der neue T-Roc mit Personalisierungsfunktion.

Menschen sind verschieden. Der eine gehört zu den Großen, der nächste zu den Kleinen; der eine steht auf lauten Rock, ein anderer mag lieber Klassik; manch einer friert sogar im Sommer, und einigen ist es selbst im Winter zu warm. Teilen sich mehrere Menschen ein und dasselbe Auto, heißt es bei jedem Fahrerwechsel: einstellen, umstellen, verstellen. Volkswagen macht damit Schluss. „Personalisierung" ist dabei im wahrsten Sinne das Schlüsselwort: Die individuellen Einstellungen sind dabei einem Benutzernamen - wie zum Beispiel Fahrer1 - zugewiesen und der zugehörige Autoschlüssel aktiviert diese automatisch. Angeboten wird die Personalisierungsfunktion bereits für den neuen T-Roc und Arteon sowie alle Versionen des aktuellen Golf, Touran, Tiguan und Passat. Sobald diese Volkswagen mit einer sogenannten Fahrprofilauswahl und / oder (je nach Modell) mit einer Memoryfunktion für den Fahrersitz ausgestattet sind, ist auch die Personalisierung dabei.

Die Handhabung ist denkbar einfach: Alle für die Personalisierung sinnvollen Einstellungen eines Fahrers werden automatisch in einem individuellen Benutzerkonto gespeichert. Verlässt der Fahrer den Wagen, bleiben seine Einstellungen als Datensatz an Bord. Dank des „Key Memory" werden die Einstellungen automatisch wieder abgerufen und aktiviert, sobald ein Fahrer den Volkswagen mit seinem Autoschlüssel erneut öffnet. Alle Benutzerkonten können mit einer individuellen Bezeichnung versehen werden (außer dem Konto „Gast"), die dann als Begrüßung in den Instrumenten eingeblendet wird. Hat man versehentlich den Schlüssel eines anderen Fahrers dabei, ist der Benutzer via Display im Kombiinstrument (oder das optionale Active Info Display) und die Multifunktionstasten im Lenkrad blitzschnell „manuell" gewechselt. Über die Benutzerverwaltung im Car-Menü kann die Personalisierung natürlich auch komplett deaktiviert (und wieder aktiviert) sowie ebenfalls das Benutzerkonto gewechselt werden. Verfügbar sind drei Speicherplätze sowie ein Gast-Konto mit voreingestellten Werten.

Je nach Modell und Ausstattung werden folgende Funktionen gespeichert:

  • Elektrisch einstellbarer Fahrersitz mit Memory: Sitzposition
  • Außenspiegel (nur bei Fahrersitz mit Memory): Position, Absenkung beim Rückwärtsfahren
  • Klimaanlage: Temperatursollwerte (links / rechts), Lüftung mit Umluft und Gebläsestufe
  • Infotainment: u.a. Navigations-Einstellungen, Radiosender, Sound
  • Head-up-Display: Auswahl der Anzeigen
  • Kombiinstrument: Multifunktionsanzeige, Active Info Display
  • Fahrprofilauswahl: letztes Profil
  • Park Assist / Parklenkassistent inklusive Einparkhilfe: Lautstärke der Signaltöne, Tonhöhe
  • Licht: Coming Home und Leaving Home
  • Konfiguration der Fahrerassistenzsysteme: Automatische Distanzregelung ACC, Fußgängerschutz-Vorwarnung, Lane Assist, Verkehrszeichenerkennung, Side Assist, Blind Spot-Sensor mit Ausparkassistent

         

 

Ansprechpartner:

Volkswagen Kommunikation
Produktkommunikation
Sebastian Schiebe
Sprecher Technologie & Innovation
Tel: +49 5361 9-17025
sebastian.schiebe@volkswagen.de

Verfügbare Materialien

Pressemitteilung
PDF (0.19 MB)
Merken Download

Mehr zum Thema

Warenkorb (0)
Ihr Warenkorb enthält keine Elemente.