Startseite
  • Detailseite
Pressemitteilung
Konzern

Wolfsburg, 16. März 2017

Stellungnahme des Volkswagen Konzerns

Zur Berichterstattung des Handelsblatts über die Durchsuchung bei der Rechtsanwaltskanzlei Jones Day nimmt der Volkswagen Konzern wie folgt Stellung:

„Wir halten das Vorgehen der Staatsanwaltschaft München in jeder Hinsicht für inakzeptabel. Die Durchsuchung einer vom Unternehmen beauftragten Rechtsanwaltskanzlei verstößt nach unserer Auffassung klar gegen die in der Strafprozessordnung festgeschriebenen rechtsstaatlichen Grundsätze. Dies hat auch das Bundesverfassungsgericht im Fall einer anderen Kanzlei ausdrücklich hervorgehoben. Wir werden mit allen uns zur Verfügung stehenden Mitteln hiergegen vorgehen."

             

 

Ansprechpartner:

Volkswagen Konzernkommunikation
Leiter Kommunikation Unternehmen und Wirtschaft
Eric Felber
Tel.: +49 (0) 5361 / 9-87575
E-Mail: eric.felber@volkswagen.de
www.volkswagenag.com

Verfügbare Materialien

Pressemitteilung
PDF (0.09 MB)
Merken Download
Warenkorb (0)
Ihr Warenkorb enthält keine Elemente.