Startseite
  • Detailseite
Pressemitteilung
Konzern

Wolfsburg, 25. Oktober 2016

Volkswagen Konzern baut IT-Kompetenz aus: Eröffnung des Digital Labs in Berlin

  • Staatssekretärin Bär: „Autohersteller sichern mit Software-Know-how ihre Innovationsführerschaft"
  • CEO Matthias Müller: „Wir entwickeln die Volkswagen Gruppe zu einem der weltweit führenden Mobilitätsunternehmen – IT hat dabei eine Schlüsselrolle"
  • Berliner Digital Lab entwickelt digitales Ökosystem
  • Zusammenarbeit mit US-Softwarespezialisten Pivotal

Eröffnung des Volkswagen Digital Labs in Berlin. Eröffnung des Volkswagen Digital Labs in Berlin.

Der Volkswagen Konzern baut seine IT-Kompetenz weiter aus. Am Dienstag hat das Unternehmen in Berlin unter Teilnahme der Parlamentarischen Staatssekretärin beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, Dorothee Bär, des Vorstandsvorsitzenden des Volkswagen Konzerns, Matthias Müller, des Mitglieds des Gesamtbetriebsrats Heinz-Joachim Thust, und des CIO des Volkswagen Konzerns, Dr. Martin Hofmann, das Digital Lab eröffnet. Hier arbeiten Software-Experten von Volkswagen gemeinsam mit dem US-Softwarespezialisten Pivotal an einem digitalen Ökosystem, das neue Mobilitätsservices sowie Dienste rund um das vernetzte Fahrzeug bietet.

Dorothee Bär, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundes­minister für Verkehr und digitale Infrastruktur, sagte anlässlich der Eröffnung des Digital Labs: „Die Digitalisierung bietet der deutschen Automobilindustrie große Entwicklungschancen. Unsere Automobilunternehmen sind heute Vorreiter für das automatisierte und vernetzte Fahren. Diesen Wettbewerbsvorteil gilt es auszubauen. Das gelingt nur mit erstklassigem Know-how in der Software-Entwicklung. Wer hier spitze ist, sichert auch im digitalen Zeitalter seine Innovationsführerschaft."

Matthias Müller, Vorstandsvorsitzender des Volkswagen Konzerns, sagte: „Wir nutzen die Chancen der Digitalisierung und werden unsere Kunden mit passgenauen Smart Mobility Lösungen begeistern. Wir entwickeln die Volkswagen Gruppe zu einem der weltweit führenden Mobilitätsunternehmen. Die IT hat dabei eine Schlüsselrolle. Mit unseren Labs in München, Wolfsburg, San Francisco und nun in Berlin schaffen wir regionale Ideenschmieden abseits der etablierten Strukturen und Abläufe. Die Labs sind die ideale Nahtstelle zur Start-up-Welt und für uns wertvolle Impulsgeber. Dort bringen wir die Kompetenz und Erfahrung eines großen Unternehmens mit dem Pragmatismus und der Schnelligkeit eines Start-ups zusammen."

Das Digital Lab in der Bundeshauptstadt ist Teil eines weltweiten Netzes von IT-Labs und weiterer Kompetenzzentren des Volkswagen Konzerns, mit denen das Unternehmen seine Anstrengungen in den Zukunftsfeldern IT, Digitalisierung und autonomes Fahren forciert.

Die im Digital Lab entwickelten Services stehen allen Konzernmarken zur Verfügung. Darüber hinaus unterstützt das Lab Fachbereiche wie Vertrieb und technische Entwicklung bei der Entwicklung passgenauer Softwareprodukte. Damit stärkt der Volkswagen Konzern seine Inhouse-Kompetenz im Bereich der Softwarelösungen.

Unterstützt wurde die Gründung des Digital Labs mit Mitteln des Innovationsfonds für die Marke Volkswagen, einer gemeinsamen Initiative von Unternehmen und Betriebsrat. Der Innovationsfonds fördert Projekte, die über das bisherige Kerngeschäft von Volkswagen hinausgehen.

Heinz-Joachim Thust, Mitglied des Gesamtbetriebsrats, sagte: „Die Kolleginnen und Kollegen im Digital Lab arbeiten intensiv an Software-Lösungen für neue Geschäftsmodelle, die über das bisherige Kerngeschäft von Automobilherstellern weit hinausreichen. In unseren Labs entstehen damit nicht nur Ideen für völlig neue Kundenangebote, hier wird auch die Basis für neue Beschäftigungsfelder gelegt. Deshalb stehen wir als Betriebsrat voll hinter der Arbeit des Digital Labs, und deshalb haben wir es finanziell mit Mitteln aus dem Innovationsfonds gefördert. Das Digital Lab wird mit dafür sorgen, dass wir Technologie-Trends frühzeitig erkennen und mehr als bisher auch in Digitalthemen innovativer Vorreiter sind."

Dr. Martin Hofmann, CIO des Volkswagen Konzerns, erläuterte: „In unseren Labs arbeiten Programmierer, Data Scientists, Design-Thinking-Experten und Cloud-Architekten zusammen. Wir setzen dabei auf agile Arbeitsmethoden wie im Silicon Valley, so zum Beispiel das Pair Programming, bei dem Software-Entwickler regelmäßig in Zweier-Teams arbeiten. Das fördert Austausch und Kreativität, beschleunigt die Entwicklung und ermöglicht schnellere Anpassungen, wenn sich Kundenwünsche kurzfristig ändern."

Die Labs im Volkswagen Konzern sind IT-Entwicklungszentren mit Start-Up Charakter und bieten die Möglichkeit, abseits der Linienorganisation mit neuen Technologien zu experimentieren. In enger Zusammen­arbeit mit Universitäten, Forschungseinrichtungen und Technologiepartnern, beispielsweise den Software­spezialisten von Pivotal, entstehen in den deutschen Labs in Berlin, München und Wolfsburg neue IT-Lösungen zu den Themen Industrie 4.0, Big Data, Advanced Analytics, Maschinelles Lernen, Künstliche Intelligenz, Connectivity und dem Internet der Dinge. Darüber hinaus sind die Labs auch Impulsgeber für neue Arbeitsmodelle und Methoden der Personalgewinnung.

             

 

Ansprechpartner:

Volkswagen AG
Sprecher Personal

Markus Schlesag
Brieffach 19720
38436 Wolfsburg
Deutschland
Telefon: +49 (0) 5361 / 9-87115
Telefax: +49 (0) 5361 / 9-74629
E-Mail: markus.schlesag1@volkswagen.de

 

Volkswagen AG
Kommunikation Personal

Jonas Kulawik
Brieffach 19720
38436 Wolfsburg
Deutschland
Telefon: +49 (0) 5361 / 9-71121
Mobil: +49 (0) 152 / 22993211
E-Mail: jonas.alexander.kulawik@volkswagen.de

Verfügbare Materialien

Pressemitteilung
PDF (0.12 MB)
Merken Download

Mehr zum Thema

Warenkorb (0)
Ihr Warenkorb enthält keine Elemente.