Startseite
  • Detailseite
Pressemitteilung
Konzern

Wolfsburg, 15. Dezember 2017

Volkswagen Konzern steigert Auslieferungen im November um 11,1 Prozent

  • 995.900 Auslieferungen im November
  • Fred Kappler, Leiter Konzern Vertrieb: „Dank eines erfolgreichen zweiten Halbjahres steuern wir auf ein sehr gutes Auslieferungsergebnis für das Gesamtjahr 2017 zu."

Im Monat November übergab der Volkswagen Konzern 995.900 Fahrzeuge an seine Kunden. Das entspricht einem Anstieg von 11,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat. „Für unsere Kernmarken war der November ein erfolgreicher Monat, in dem die Fahrzeugauslieferungen signifikant gestiegen sind. Nicht nur in China, sondern in allen Regionen weltweit, konnten unsere Marken ein solides Wachstum erzielen. Die Pkw-Auslieferungen des Konzerns haben sich im November damit deutlich besser als der Gesamtmarkt entwickelt. ", sagte Fred Kappler, Leiter Konzern Vertrieb der Volkswagen Aktiengesellschaft. „Dank eines erfolgreichen zweiten Halbjahres steuern wir auf ein sehr gutes Auslieferungsergebnis für das Gesamtjahr 2017 zu," so Kappler weiter.

In den ersten elf Monaten lieferten die Marken des Volkswagen Konzerns 4.0 Millionen Fahrzeuge (+3,3 Prozent) in Europa aus. Davon wurden im November 295.400 Fahrzeuge (+4,6 Prozent) an Kunden in Westeuropa übergeben. An Kunden in Deutschland gingen 112.200 Neuwagen (+7,3 Prozent). Diese Entwicklung wurde durch die positiven Effekte der Umweltprämie begünstigt. In Zentral- und Osteuropa setzt sich die seit Jahresbeginn unverändert hohe Nachfrage nach Konzernfahrzeugen fort. Im November wurden in der Region 69.400 Neuwagen, 15,7 Prozent mehr als im Vorjahr, an Kunden ausgeliefert.

In Nordamerika erzielte der Konzern im November einen Anstieg von 2,1 Prozent bei den Auslieferungen. Seit Jahresbeginn wurden in der Region 884.900 Fahrzeuge (+4,7 Prozent) verkauft. Der südamerikanische Markt befindet sich weiter im Aufwärtstrend. Davon profitierten im November vor allem die Marken des Volkswagen Konzerns mit 47.800 Auslieferungen (+35,8 Prozent) an Kunden. Zum guten Ergebnis trugen Brasilien (+41,7 Prozent) und Argentinien maßgeblich bei. Seit Anfang des Jahres konnte ein zweistelliges Wachstum von 25,5 Prozent in der Region erzielt werden.

Von Januar bis November übergab der Konzern 4,0 Millionen Neuwagen an Kunden im Raum Asien-Pazifik. Damit legten die Auslieferungen um 3,0 Prozent im Vergleich zum Vorjahr zu. Im November verzeichnete die Region ein Wachstum von 14,8 Prozent, welches wesentlich vom größten Einzelmarkt China (+15,3 Prozent) geprägt wurde. Aufgrund eines kräftigen Wachstums im zweiten Halbjahr konnte der Konzern bis Ende November über 3,7 Millionen (+3,7 Prozent) Fahrzeuge an Kunden in China übergeben.

Auslieferungen an Kunden
nach Märkten

November
2017

November
2016

Veränd.
in %

Jan- Nov.
2017

Jan- Nov.
2016

Veränd.
in %

Europa

364.700

342.400

+6,5

3.991.400

3.862.000

+3,3

Westeuropa

295.400

282.500

+4,6

3.313.600

3.262.500

+1,6

          Deutschland

112.200

104.600

+7,3

1.189.000

1.199.100

-0,8

Zentral- u. Osteuropa

69.400

59.900

+15,7

677.800

599.500

+13,1

          Russland

18.700

15.100

+23,3

170.700

150.300

+13,6

Nordamerika

84.500

82.700

+2,1

884.900

845.100

+4,7

          USA

54.400

52.800

+3,0

563.600

526.100

+7,1

Südamerika

47.800

35.200

+35,8

483.100

384.800

+25,5

          Brasilien

31.200

22.100

+41,7

283.300

233.600

+21,3

Asien-Pazifik

457.800

398.700

+14,8

4.016.600

3.900.800

+3,0

          China

431.000

373.800

+15,3

3.724.200

3.591.600

+3,7

 

 

 

 

 

 

 

Weltweit

995.900

896.200

+11,1

9.743.400

9.375.400

+3,9

 

Auslieferungen an Kunden
nach Marken

November
2017

November
2016

Veränd.
in %

Jan- Nov. 2017

Jan- Nov.
2016

Veränd.
in %

Volkswagen Pkw

594.300

531.600

+11,8

5.636.100

5.417.900

+4,0

Audi

160.000

153.000

+4,5

1.699.500

1.712.600

-0,8

ŠKODA

114.600

97.500

+17,5

1.093.000

1.036.200

+5,5

SEAT

40.400

34.000

+18,7

435.500

379.500

+14,7

Porsche

20.700

20.200

+2,2

226.800

218.300

+3,9

Volkswagen Nutzfahrzeuge

44.300

42.600

+4,0

455.200

433.600

+5,0

MAN

11.200

8.700

+29,5

102.300

91.500

+11,7

Scania

9.100

7.100

+28,2

81.500

73.200

+11,5

 

 

 

 

 

 

 

Volkswagen Konzern (gesamt)

995.900

896.200

+11,1

9.743.400

9.375.400

+3,9

 

             

 

Ansprechpartner:

Volkswagen Konzernkommunikation
Sprecherin Beschaffung, Produktion und Vertrieb

Kontakt Leslie Bothge
Telefon +49-5361-9-215 49
Mail leslie.bothge@volkswagen.de

Verfügbare Materialien

Pressemitteilung
PDF (0.22 MB)
Merken Download

Mehr zum Thema

Warenkorb (0)
Ihr Warenkorb enthält keine Elemente.