Startseite
  • Detailseite
Pressemitteilung
Marke

Wolfsburg, 11. Mai 2018

Volkswagen kündigt Rückruf für Polo-Modelle aus dem aktuellen Modelljahr an

  • Neue technische Lösung für Gurtschloss-Halterungen auf der Rücksitzbank
  • Rückruf der betroffenen Fahrzeuge beginnt in Kürze
  • Sicherheit hat für Volkswagen oberste Priorität

Volkswagen kündigt einen Rückruf für Polo-Modelle des aktuellen Modelljahres an. Bei Fahrzeugen dieser Generation kann es zum Beispiel bei schnellen Spurwechseln mit fünf Personen an Bord dazu kommen, dass zwei Gurtschlösser auf der Rücksitzbank übereinander gedrückt werden und dabei das Schloss des äußeren linken Sitzes unbeabsichtigt aufspringt. Volkswagen hat dazu eine neue technische Lösung erarbeitet, die dies verhindert. Diese setzt in Kürze im Rahmen einer Rückrufaktion und einer Produktionsänderung für den Polo der aktuellen Generation ein.

Bis dahin können alle betroffenen Fahrzeuge weiterhin sicher im Straßenverkehr betrieben werden, allerdings rät Volkswagen seinen Kunden, bis zur Umsetzung der Rückrufaktion den Mittelsitz der Rückbank nicht zu nutzen, um ein unbeabsichtigtes Öffnen des Gurtschlosses für den linken Sitz zu vermeiden.

Der Rückruf der Fahrzeuge für den Einsatz der technischen Lösung beginnt in Kürze. Die Fahrzeughalter werden dazu schriftlich informiert und um die Vereinbarung eines kostenlosen Einbautermins bei einem Volkswagen Service Partner gebeten.

         

 

Ansprechpartner:

Volkswagen Kommunikation
Produktkommunikation

Christian Buhlmann
Tel: +49 5361 9-87584
christian.buhlmann@volkswagen.de

Verfügbare Materialien

Pressemitteilung
PDF (0.14 MB)
Merken Download
Warenkorb (0)
Ihr Warenkorb enthält keine Elemente.